(Empfehlung-Anime) Rainbow: Nisha Rokubou no Shichinin

Hallo ihr Serienjunkies da draußen! Habt ihr euch mal vorgestellt, in der Vergangenheit zu leben und in einem Erziehungsheim in Japan zu landen? Nein? Gut, ich nämlich auch nicht, aber dieser Anime erzählt uns eine solche Geschichte, in der es um die sieben Personen aus Gebäude 2, Zelle 6 des Shounan-Erziehungheims. Es ist eine sehr emotionale Geschichte, denn man empfindet, wenn man mit diesem Anime mal durch ist (26 Folgen), wirklich zu JEDEM(!) der Sieben eine sehr große Sympathie, zumindest war dies bei mir der Fall. Wer sich auf diesen Anime wirklich einlässt, wird im Verlauf der Geschichte sehr viele schöne, aber auch traurige Momente erleben. Außerdem wird in diesem Anime die Gewalt sehr deutlich dargestellt, da die Macher der Serie der Meinung sind, nur so die Atmosphäre der Zeit wiederspiegeln zu können, was sehr gut gelungen ist. Wenn man allerdings schwache Nerven hat, sollte man es sich lieber zwei Mal überlegen, ob man die Serie beginnt. Es ist zwar keine deutsche Synchronisation verfügbar, aber die Untertitel sind ziemlich gut, da relativ wenige Fehler enthalten sind und auch die japanischen Stimmen nicht stören. Die Soundtracks und das Opening (oder auch Intro) finde ich sehr gut und vom Opening habe ich sogar einen Ohrwurm bekommen ^^. Ich habe in diesem Anime eigentlich keine negativen Aspekte gefunden, was aber wahrscheinlich daran lag, dass ich den Anime einfach nur genossen habe und nicht vorhatte diese Empfehlung zu schreiben, wie ihr sieht war das also ein ziemlich guter Anime, weil er mich dazu gebracht hat es weiterzuempfehlen. Da dies nur eine Empfehlung ist werde ich jetzt auch nicht weiter den Anime analysieren. Ich hoffe aber, dass ich euch anregen konnte, euch den Anime anzusehen, egal ob Serienjunkie oder nicht ;).

Mit freundlichen Grüßen

Roronoa Wolf

Advertisements